Finale eines Rekordwinters am Annaberg

Die Annaberger Lifte dürfen sich über einen wahren Rekordwinter freuen, denn knapp 100.000 Ersteintritte in der Wintersaison 2017/18 bedeuten einen Zuwachs von rund neun Prozent. „Wir konnten die ohnehin gute letzte Saison noch toppen, der frühe Winterbeginn hat uns dabei unterstützt. Unsere Positionierung als Familienskigebiet wurde mit dem neuen Anna-Park, der sich zum Besuchermagneten entwickelte, gestärkt“, freut sich Geschäftsführer Karl Weber.
Aus diesem Anlass gibt es am heutigen letzten Skitag der Saison (18. März 2018) eine Zusammenfassung unserer Pistenchecks am Annaberg:

 

Vielfältiges Angebot für Groß und Klein

Durch sein vielfältiges Angebot ist der Annaberg das perfekte Skigebiet für die ganze Familie. Für die Kleinsten und Anfänger stehen zwei Übungslifte im Anna-Land sowie die flachen Hänge im Bereich der Reidl-Lifte zur Verfügung. Für alle anderen darf es dann schon etwas höher hinaus gehen. So auch bei uns, wo es mit der Fahrt mit dem Vierer-Sessellift aufs Hennesteck losging. Oben auf 1.300 Meter angekommen kann man das beeindruckende Panorama der umliegenden Bergwelt bewundern, vom gegenüberliegenden Tirolerkogel über die Gemeindealpe bis hin zum Ötscher und noch weit darüber hinaus.

Sport und Unterhaltung

Nach dem ersten kurzen Stück am Skiweg steht man vor der Qual der Wahl für welche der Abfahrten man sich entscheiden soll. Sportliche Skifahrer bevorzugen hier gerne die anspruchsvollen Hänge der FIS-Abfahrt oder auch der Söllnreith-Abfahrt, welche direkt in die im Dezember 2016 eröffnete Zdarsky-Piste mündet. Nach einer erneuten Bergfahrt aufs Hennesteck ging es diesmal auf der anderen Seite des Berges über den schattigen Almboden, der so richtig zum Carven einlädt.
Eine perfekte und unterhaltsame Alternative für Groß und Klein bietet der neue Anna-Park. Auf der FunCross-Strecke sorgen Steilkurven, Wellen und Sprünge für Action und im Funpark kann man sich an seine ersten Freestyle-Versuche mit Slides und Jumps wagen (zum Beitrag Eröffnung Anna-Park)!

 

Regionale Schmankerl auf der Alm

Und da die sportliche Betätigung und die frische Bergluft auch richtig hungrig machen, darf der Einkehrschwung auf der Anna-Alm am Hennesteck nicht fehlen. In der urigen Hütte mit Gaststube und Panoramastüberl wird eine gschmackige Hausmannskost mit regionalen Speisen und Getränken angeboten. Nach einer ordentlichen Stärkung steht dem weiteren Skivergnügen nichts mehr im Wege.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*